Hinweise zur Datenverarbeitung für Bewerber

– Information nach Art 13, 14 Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO)

Stand 24.02.2021

 Datenschutzerklärung

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten bei der Bearbeitung während des gesamten Bewerbungsprozesses ist uns ein wichtiges Anliegen.

Wir, die promotus Seffner Oberschelp GbR, sind Verantwortliche im datenschutzrechtlichen Sinne. Es gilt deutsches Datenschutzrecht.

Im Folgenden erhalten Sie Informationen über die Nutzung und Verarbeitung Ihrer Daten während des gesamten Bewerbungsprozesses.

1. Personenbezogene Daten, Zweckbestimmung und Rechtsgrundlage

Personenbezogene Daten sind Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person. Darunter fallen Informationen wie beispielsweise Name, Anschrift, Telefonnummer und Geburtsdatum.

Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten, die Sie uns während des Bewerbungsverfahrens mitteilen, zum Zwecke der Verwaltung der bewerbungsbezogenen Aktivitäten durch promotus, zu denen die Einrichtung und Durchführung von Vorstellungsgesprächen für Bewerber sowie die Auswertung und Bewertung der Ergebnisse dieser Gespräche gehören, und wie es ansonsten im Rahmen des Bewerbungs- und Einstellungsverfahrens erforderlich ist.

Rechtsgrundlage für die oben beschriebenen Prozesse ist Artikel 6 I b) DS-GVO.

Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre Daten zum Zweck der Verteidigung oder Geltendmachung von Rechtsansprüchen als berechtigtem Interesse auf der Grundlage von Artikel 6 I f) DS-GVO.

2. Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten

Wenn sie uns im Rahmen des Bewerbungsprozesses personenbezogene Daten mitteilen, werden diese zur Erhebung, Verarbeitung und Nutzung in folgende Datenarten unterteilt:

  • Personendaten (Vor- und Nachname, Geburtsdatum, Adresse)
  • Kommunikationsdaten (Telefonnummer, Mobilfunknummer, E-Mailadresse)
  • Daten zur Ausbildung (Schulbildung, Berufsausbildung, Zivil-/Wehrdienst, Studium, Promotion)
  • Daten zum beruflichen Werdegang, Ausbildungs- und Arbeitszeugnisse
  • Angaben zu sonstigen Qualifikationen (z.B. Sprachen, PC-Kenntnisse)
  • Bewerbungsfoto
  • Angaben zum Gehaltswunsch
  • Bewerbungshistorie

3. Nutzung und Weitergabe personenbezogener Daten

Die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung für die ausgeschriebene Position verwendet. Von Ihren personenbezogenen Daten erhalten nur Personen Kenntnis, die in den Bewerbungsprozess involviert sind (Recruiter, Hiring Manager, Geschäftsführung). Alle mit der Datenverarbeitung betrauten Mitarbeiter sind verpflichtet, die Vertraulichkeit personenbezogener Daten zu wahren. Personenbezogene Daten werden nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, Sie haben in die Datenweitergabe eingewilligt.

4. Aufbewahrung und Löschung von Daten

Ihre Daten werden 6 Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gelöscht. Dies gilt nicht, sofern gesetzliche Bestimmungen einer Löschung entgegenstehen, die weitere Speicherung zum Zwecke der Beweisführung erforderlich ist oder Sie einer längeren Speicherung ausdrücklich zugestimmt haben.

5. Talent Pool

Stimmen Sie einer Aufnahme in den Talent Pool ausdrücklich zu, werden Ihre Daten auch nach der Löschfrist gespeichert. Bei passenden Positionen werden Sie von einem Recruiter informiert, um die weiteren Schritte zu besprechen.

6. Sicherheit

Alle notwendigen technischen und organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz Ihrer persönlichen Daten vor Verlust und Missbrauch werden von uns getroffen. Ihre Daten werden in einer sicheren Betriebsumgebung gespeichert, die der Öffentlichkeit nicht zugänglich ist.

7. Ihre Rechte

Wo die DS-GVO anwendbar ist, können die betroffenen Personen die folgenden Rechte kostenlos gegenüber jedem für die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten Verantwortlichen gemäß Art. 4 Nr. 7 DS-GVO, uns eingeschlossen, nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen geltend machen:

  • Recht auf Widerruf Ihrer Einwilligung (Art. 7 III DS-GVO)
  • Recht auf Auskunft: Sie können Auskunft darüber verlangen, welche personenbezogenen Daten wir von Ihnen zu welchen Zwecken verarbeiten Art. 15 DS-GVO.
  • Recht auf Widerspruch: Sie haben ein Widerspruchsrecht aus besonderen Gründen (Art. 21 DS-GVO). Sie haben jederzeit das Recht, der Bearbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf Basis von Art 6 I f) DS-GVO aus Gründen zu widersprechen, die sich auf Ihre besondere Situation beziehen. Der Verantwortliche darf die personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, der Verantwortliche weist zwingende legitime Gründe für die Verarbeitung nach, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder für die Begründung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
  • Recht auf Berichtigung: Wenn die Sie betreffenden Informationen nicht (mehr) korrekt sind, können Sie eine Berichtigung nach Artikel 16 DS-GVO beantragen. Wenn Ihre Daten unvollständig sind, können Sie deren Vervollständigung verlangen.
  • Recht auf Löschung: Sie können die Löschung Ihrer persönlichen Daten gemäß Artikel 17 DS-GVO beantragen.
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Nach Artikel 18 DS-GVO haben Sie das Recht, eine Beschränkung der Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten zu beantragen.
  • Recht auf Datenübertragbarkeit: Falls die Bedingungen von Artikel 20 I DS-GVO erfüllt sind, haben Sie das Recht, die Daten, die wir aufgrund Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrages automatisch verarbeiten, zu erhalten oder von einem Dritten erhalten zu lassen. Die Erhebung der Daten für die Bereitstellung der Website und die Speicherung der Logfiles sind für den Betrieb der Website unbedingt erforderlich. Sie beruhen daher nicht auf einer Einwilligung nach Artikel 6 I a) DS-GVO oder auf einem Vertrag nach Artikel 6 I b) DS-GVO, sondern sind nach Artikel 6 I f) DS-GVO gerechtfertigt. Die Voraussetzungen des Art. 20 I DS-GVO sind daher hinsichtlich dieser Daten nicht erfüllt.

Um Ihre Rechte geltend zu machen, wenden Sie sich bitte an die folgend aufgeführten Kontaktdaten.

Gemäß Artikel 77 ff. DS-GVO haben Sie zudem das Recht, bei einer für den Datenschutz zuständigen Aufsichtsbehörde eine Beschwerde über die Verarbeitung Ihrer Personendaten durch den Inhaber der Datensammlung einzureichen.

Alle Informationswünsche, Auskunftsanfragen oder Widersprüche zur Datenverarbeitung richten Sie bitte an uns per E-Mail.

8. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?

Diese Datenschutzhinweise gelten für die Datenverarbeitung durch

promotus Seffner Oberschelp GbR

Hohenzollerndamm 152

14199 Berlin

Ansprechpartner

Katharina Oberschelp

Hohenzollerndamm 152

14199 Berlin

T.: +49 30 747 637 18

k.oberschelp@pro-motus.de

Datenschutzbeauftragter der
promotus Seffner Oberschelp GbR:

Jörg Stolz

Sequadata Unternehmensberatungs-

Gesellschaft für Datensicherheit und

Datenschutz mbH &Co.KG

An den Bergen 22A

14552 Michendorf

joerg.stolz@sequdata.de